Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Hagen

Klimaschutz in Hagen

Cuno Kraftwerk in Herdecke erzeugte 2017 mehr Strom

 (Antonius Warmeling)

Das Cuno-Kraftwerk in Herdecke wurde 1908 gebaut und 2007 zu einem Gas- und Turbinenkraftwerk umgebaut. Bedingt durch billigen Kohle- und Atomstrom waren die dort erzeugten Kilowattstunden lange Zeit auf dem Markt nicht konkurrenzfähig. 

Nachdem sich nun aber das Ende des Atom- und auch des Kohlestromzeitalters abzeichnet, kann hat die Mark-E für 2016 und 2017 steigende Betriebszeiten registriert. Im Vergleich zu der Erzeugung von 1 KWh in einem Braunkohlekraftwerk in der Niederlausitz mit einem Wirkungsgrad von 35 % (1,17 kg CO2)werden in dem GUD - Gas - Kraftwerk in Herdecke mit einem Wirkungsgrad von 60% (0,33 kg CO2) jedesmal 840 g CO2 vermieden.(Quelle: Volker Quaschning)

Allerdings erfordert der Klimaschutz auf die Dauer eine Abwendung von den fossilen Brennstoffen. Erdgas ist also auch nur eine Übergangstechnologie. 

Heißer Spot für kühle Sparer: Mehr Leidenschaft, weniger Stromverbrauch!

 (comfreak/Pixabay)

Das neueste Video von BUND kannst du bei Youtube anschauen, kommentieren und weiter verbreiten. 

Unterrichtsmaterialien zum Thema Klimaschutz

 (MUED)

Die BUND-Kreisgruppe Lemgo hat auf ihrer Homepage viele Hinweise auf Unterrichts-materialien zum Thema "Klimaschutz/Energie" zusammengetragen.

Zusätzlich möchten wir hier noch auf zwei Quellen verweisen, die vor allem Materialien zum Thema "Klimaschutz/Energie und Mathematik-Unterricht" zur Verfügung stellen:

Bei der MUED (www.mued.de ) findet man unter Unterrichtsmaterial --> AB des Monats kostenlos viele Arbeitsblätter, die sich mit dem Thema beschäftigen. Im Shop kann man Materialien kaufen z.B. "Klimaschutz - ein wichtiges Thema (auch) im Mathematik-Unterricht".

Wer Mitglied im Verein MUED wird, hat noch Zugriff auf viele andere Unterrichtseinheiten. Einen Eindruck davon erhält man, wenn man zur Materialdatenbank geht und dort mal das Stichwort "Energie" eingibt. Als Nicht-Mitglied kann man allerdings nur die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Unterrichtseinheiten ansehen.

Der zweite Hinweis bezieht sich auf die kostenlose Lernumgebung "Modellieren mit Mathe". Hier sind viele Themen so aufgearbeitet, dass Schülerinnen und Schüler damit selbstorganisiert arbeiten können. Das bedeutet allerdings nicht, dass der/die Lehrende sie nicht darauf vorbereiten muss. Eine Voraussetzung ist z.B., dass er/sie die Struktur der Lernumgebung gut kennen muss. Rechts auf der Eingangsseite findet man zwei Broschüren zum Download, die den Umgang mit der Lernumgebung beschreiben. 

Klimaschutz und Naturkatastrophen

Trend nach oben  (Antonius Warmeling)

Die Entwicklungen bei den Schäden durch Naturkatastrophen machen deutlich, dass es Veränderungen beim Klima gibt. Der in einem Bericht von Experten der Münchener Rückversicherung aufgezeigte Trend zeigt, dass alle bisherigen Maßnahmen nicht ausreichen.
Setzt sich dieser Trend fort, dürften in nur wenigen Jahrzehnten die Schäden durch Naturkatastrophen auf ein Niveau steigen, die vielerorts die Grenzen der Finanzierbarkeit übersteigen. Bei der gegenseitigen Abhängigkeit einer globalisierten Welt wird sich dies auch nachhaltig auf die Entwicklung in industrialisierten Ländern auswirken.
In Deutschland hat zuletzt das Hochwasser­katastrophe an der Elbe in 2002 gezeigt, welche direkten Auswirkungen für Europa bestehen. Die Schäden wurden auf rund 15 Milliarden Euro geschätzt. Wären die Niederschlagsmengen im Rheineinzugsgebiet nieder gegangen, wären die volkswirtchaftlichen Schäden wegen der größeren Bebauungsdichte um ein Vielfaches höher gewesen. Konkretes Handeln zur Umkehr der Entwicklung ist dringend notwendig, um der Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen gerecht zu werden. (von der KG Lemgo übernommen)

Bei der Münchener Rück können Sie sich den aktuellen Bericht von 2014 dazu herunterladen. Die obige Grafik haben wir nach einem früheren Bericht "nachgebaut". 

BUND-Bestellkorb